Biografie

Aufgewachsen in Karlsruhe, entdeckte ich irgendwann in der Grundschule meine Leidenschaft für's Geschichtenerzählen mit der Kamera. Nachdem die Schule absolviert war, folgten ab 2008 in Hamburg erste Praktika und Jobs beim Film.

Endlich unter Filmleuten drehte ich jedes Jahr mindestens einen eigenen kleinen Kurzfilm und bewarb mich an Filmschulen. 2011 klappte es an der Filmuniversität Konrad Wolf in Potsdam und ich begann mein Regiestudium. Endlich konnte ich gefühlt unendlich viel drehen und es entstanden zahlreiche weitere Kurzfilme. Abgeschlossen habe ich den Bachelor 2016 mit dem Film Und ich so: Äh, welcher 2016 den deutschen Kurzfilmpreis in Gold gewann.

Bis 2018 folgte das Masterstudium in Spielfilmregie – auch in Potsdam. In dem Rahmen entstand mein erster Langspielfilm O mein Gott., welcher 2020 fertiggestellt wurde und unter anderem in Los Angeles für den Student Award nominiert war. Im ersten Corona-Lockdown entstand, zusammen mit einer Co-Autorin, die erste Drehbucharbeit für die Vorabendserie SOKO Wismar.

Aktuell arbeite ich an Langspielfilmstoffen, bin in der Planung für weitere TV-Stoffe und mit der UFA-Fiction in einer Serienentwicklung.

Filmografie

In Entwicklung

  • 2022 Bartel | Langspielfilm
  • 2022 Fatherhood (AT) | Serie | UFA Fiction GmbH
  • 2022 Mirabelle (AT) | Miniserie | UFA Fiction GmbH

Langspielfilm

  • 2020 O mein Gott. | 83 min | Bubbles Film GmbH

Serie | Spielfilm TV

  • 2021 SOKO Wismar – Junggesellenabschied (Drehbuch) Serie | CineCentrum
  • 2019 Berliner Schnauzen | Kurzfilmreihe | 3 x 2 min | rbb
  • 2015 Und ich so: Äh | 30 min | rbb

Kurzfilm (Auswahl)

  • 2017 Remain | 3 min
  • 2017 Mr. Huffington | 5 min 2015 TakeOFF | 8 min
  • 2013 Astrid | 12 min
  • 2012 Dascha | 10 min
  • 2010 Freie Radikale | 15 min

Werbung | Imagefilm

  • 2022 Penny – Las Wedding Eventfilm | 142 sek
  • 2020 Mercedes-Benz Partnershop – Neulich im Autohaus | 2 x 30 sek
  • 2018 Mercedes-Benz Partnershop – Neulich im Autohaus | 5 x 30 sek
  • 2018 BGHM – Verantwortung steht dir | 300 sek
  • 2018 Mercedes-Benz – BRS | 150 sek
  • 2017 Mercedes-Benz X-Klasse – Auto Therapy | Specspot | 30 sek
  • 2017 Mercedes-Benz Trucks – Echte Erfolgsgeschichten | 80 sek
  • 2017 Mercedes-Benz – Partnershop | 60 sek
  • 2017 Parship – Lonely Dog | Specspot | 30 sek
  • 2017 Fischer Dübel – Flankenstein | Specspot | 60 sek
  • 2016 Daimler AG – Service & Smile – Testimonials | 7 x 30 sek
  • 2016 Daimler AG – Service & Smile – Perspektivwechsel | 110 sek
  • 2016 Mercedes-Benz – Zukunft mit Stern. | 8 x 120 sek
  • 2015 Mercedes-Benz Vans. Das Verkaufsteam | 90 sek
  • 2015 Mercedes-Benz – Autohaus der Zukunft | 150 sek
  • 2015 Vivantes Berlin | 2 x 40 sek
  • 2015 Sehsüchte Filmfestival 2015 | Festivaltrailer | 60 sek
  • 2013 GeoLino Meltdown | 90 sek
  • 2012 Constantin-Film Antipiraterie-Spot | 60 sek

Theater | Bühneninszenierung

  • 2015 Wer hat Angst vor Virginia Woolf | 20 min | Filmuniversität Babelsberg

Preise & Auszeichnungen

  • 2020 Finalist Student Los Angeles Film Awards | „O mein Gott.“
  • 2017 Silberner Storch 2017 | Wendland Shorts | Pitchpreis
  • 2016 Deutscher Kurzfilmpreis in Gold 2016 | „Und ich so: Äh“
  • 2012 Gewinner Constantin-Film Antipiraterie Spotcontest
  • 2011 Gewinner Golde ID | Independent Days 11 Karlsruhe | „Freie Radikale“
  • Gewinner Shortfilm Slam Hamburg | „Freie Radikale“ & „Und ich so: Äh“

Ausbildung

  • 2014 - 2018 Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF - Masterstudiengang „Spielfilmregie“
  • 2011 - 2014 Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF - Bachelorstudiengang „Regie“
  • 2011 Regie-Masterclass bei Dani Levy
  • 2007 Abitur
  • 2006 Film- und Drehbuchseminare, Filmgrundschule Hamburg

Mitgliedschaften

  • Mitglied im Bundesverband Regie (BVR)
  • Mitglied der deutschen Filmakademie (DFA)